Was kostet der Green Deal die Landwirtschaft?

Autor

Familienbetriebe Land und Forst

Datum

10. Aug 2021

Kategorie

In einer aktuellen Studie der Justus-Liebig-Universität Gießen haben Wissenschaftler um den Agrarökonomen Prof. Rainer Kühl gezeigt, dass die Umsetzung des Green Deal erhebliche ökonomische Folgen für die Landwirtschaft nach sich zieht. Demnach würde der EU Green Deal jeden Betrieb rund 40 Euro pro Hektar kosten. In ihrer Studie haben die Wissenschaftler die Folgen der Umsetzung des Green Deal für den deutschen Pflanzenbau berechnet. Demnach würde es nach einer vollständigen Umsetzung der beiden Green Deal Strategien – der Biodiversitätsstrategie für 2030 und der Farm-to-Fork-Strategie –  zu einem Rückgang des konventionellen Pflanzenbaus um 10 Prozent kommen. Ebenso wird mit einem Rückgang des Deckungsbeitrags über alle Kulturen hinweg und unter der Annahme konstanter Preise um 40 €/ ha gerechnet. Der Anbau ökologischer Erzeugnisse hingegen wird steigen. Die Wissenschaftler rechnen mit einer Ausweitung ökologischer Erzeugnisse um 16 Prozent im Vergleich zum aktuellen Niveau. Weitere Informationen zur Studie finden Sie auf der Seite der topagrar.

Quelle: Kühl, R., Müller, J., Kruse J., Monath J., und Paul, L.: Studie gefördert durch die Edmund-Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank zum Thema „Green Deal – Wie und zu welchem Preis können die Ziele der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft erreicht werden?“, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Betriebslehre der Agrar- und Ernährungswirtschaft, 2021 (38 Seiten)

Zugehörige Artikel

Alte Wälder können zum Klimarisiko werden

Damit der Wald sein volles Klimaschutzpotenzial ausschöpfen kann, plädiert eine neue Studie europäischer Wissenschaftler nun ganz klar für die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Wälder. Der Vorschlag, Wälder sich selbst zu überlassen, um in ihnen mehr Kohlenstoff...

weiterlesen

BILD berichtet: EU-Pläne gefährden unsere Ernährung

Benedikt Weimer von der BILD-Zeitung hat mit Max v. Elverfeldt über die geplanten Nutzungsverbote im Rahmen des EU Green Deals gesprochen. Herausgekommen ist ein lesenswerter Artikel. Die wichtigsten Statements haben wir Ihnen hier zusammengefasst. Max v....

weiterlesen