Studie: Green Deal ist nicht klimawirksam!

Autor

fablf

Datum

24. Sep 2021

Kategorie

Eine jüngst veröffentlichte Studie von Prof. Dr. Dr. Henning (Uni Kiel) und Dr. Witzke (Eurocare, Bonn) zeigt, dass die Maßnahmen des EU Green Deal dem übergeordneten Ziel, nämlich dem Klimaschutz, nicht gerecht werden. Zwar stellt die Studie fest, dass sich der Green Deal in der EU grundsätzlich positiv auf das Klima auswirkt, denn die Treibhausgas(THG)-Emissionen der Landwirtschaft werden um 109 Mio. t CO2-Äquivalente gesenkt. Dann kommt jedoch ein großes Aber: Durch Leakage-Effekte induziert die Umsetzung des Green Deal nämlich zusätzliche THG-Emissionen in Höhe von 54,3 Mio. t CO2eq. in der Landwirtschaft in Nicht-EU-Ländern. Die Emissionen werden quasi exportiert. Hinzu kommt, dass der Green Deal laut Studie zu einer Umwandlung von Wald oder Moorgebieten in landwirtschaftliche Nutzfläche führen wird. Das bedingt ebenfalls zusätzliche THG-Emissionen in Höhe von 50 Mio. t CO2eq. Auf der einen Seite senkt der Green Deal also die THG-Emissionen der Landwirtschaft um 109 Mio. t CO2eq, nur um sie an anderer Stelle um 104 Mio. t CO2eq anzuheben. Somit kommt die Studie zu der eindeutigen Aussage: Der Green Deal ist nicht klimawirksam!

Die Produktionsrückgänge in der gesamten EU werden mit 20 Prozent für Rindfleisch und 6,3% für Milch sowie ca. 20 Prozent für Getreide und Ölsaaten. Die Preise könnten für Rindfleisch um 58 Prozent und für Rohmilch um 36 Prozent steigen.

Martin Courbier, Geschäftsführer des Bundesverbandes Agrarhandel e.V. (BVA), hat das in seinem sehr lesenswerten Kommentar „Schluss mit den hohlen Phrasen!“ in den DLG-Mitteilungen zusammengefasst. Darin sagt er u.a.: „Für mich persönlich zeigen die Studienergebnisse vor allem eines: Wunsch und Wirklichkeit liegen meilenweit auseinander. Der Wunsch nach mehr Klima-, Umwelt- und Naturschutz ist richtig. Der Weg dahin und somit die Wirklichkeit ist allerdings in weiten Teilen völlig unklar.“

Die vollständige Studie zur Folgenabschätzung des Green Deal ist hier zu finden: Download als PDF-Dokument

Zugehörige Artikel

Alte Wälder können zum Klimarisiko werden

Damit der Wald sein volles Klimaschutzpotenzial ausschöpfen kann, plädiert eine neue Studie europäischer Wissenschaftler nun ganz klar für die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Wälder. Der Vorschlag, Wälder sich selbst zu überlassen, um in ihnen mehr Kohlenstoff...

weiterlesen

BILD berichtet: EU-Pläne gefährden unsere Ernährung

Benedikt Weimer von der BILD-Zeitung hat mit Max v. Elverfeldt über die geplanten Nutzungsverbote im Rahmen des EU Green Deals gesprochen. Herausgekommen ist ein lesenswerter Artikel. Die wichtigsten Statements haben wir Ihnen hier zusammengefasst. Max v....

weiterlesen

Dient es dem Klimaschutz, mehr mit Holz zu bauen?

Waldbesitzer Max von Elverfeldt hat im Gespräch mit dem Handelsblatt die Biodiversitätsstrategie der EU kritisiert. Die Biodiversitätsstrategie sieht vor, dass die Mitgliedstaaten zehn Prozent ihrer landwirtschaftlichen Flächen nicht mehr bewirtschaften dürfen....

weiterlesen